FUSSRETTER®: Trainingsgerät bei Hallux Valgus, Knick-, Senk- und Spreizfuß – Aktives Heimtraining bei Fußschmerzen und Fehlstellungen

Foto: Wiese mit Füßen ©S. Hofschlaeger/ pixelio.de.

Uelzen, August 2018 (lifePR) – Viele Fußfehlstellungen wie Hallux Valgus, Knick-, Senk- und Spreizfuß sind gut in Eigenregie behandelbar. Möglich macht das der sogenannte FUSSRETTER®, ein speziell geformtes Trainingsholz. Der FUSSRETTER® wird zusammen mit einem Anleitungsheft ausgeliefert, in dem einfache und effiziente Übungen zum Nachmachen in den eigenen vier Wänden beschrieben sind.

Fußerkrankungen sind nicht nur schmerzhaft, sondern schränken die meisten Menschen früher oder später in ihrer Mobilität enorm ein. Mit einer Fußfehlstellung wird kaum jemand geboren, dennoch gehören die quälenden Veränderungen an den Füßen zu den häufigsten Zivilisationserkrankungen. Schuld sind in den meisten Fällen unsere einseitigen körperlichen Belastungen und fehlende Herausforderungen für die Fußmuskulatur.

Stella Arndt, Physiotherapeutin mit dem Schwerpunkt Fußgesundheit, kennt das Problem aus ihrer Praxis zur Genüge: „Nehmen wir über Jahre eine falsche Körperhaltung ein und geben wir dem Fuß nicht genügend Trainings-Möglichkeiten, wie zum Beispiel das Gehen auf natürlichem Boden, verkümmern die Muskeln, die Faszien verkleben und die Fußgewölbe flachen ab. Wenn man dagegen nichts unternimmt, können sich irgendwann Schmerzen einstellen, die in den schlimmen Fällen die Lebensqualität drastisch einschränken.“

Die meisten Ärzte verschreiben ihren Patienten bei Problemen mit den Füßen Einlagen oder raten irgendwann zu einer OP. Stella Arndt, die neben ihrer Praxis auch die Fußschule Lüneburger Heide betreibt, sieht das mit gemischten Gefühlen: „Einlagen können sehr hilfreich sein. Doch ohne ein gezieltes Training dazu lernen die Patienten nicht, was sie selber für Ihre Fußgesundheit tun können. Bei der OP ist es noch gravierender: Oft werden Symptome, z. B. die schiefe Großzehe, erfolgreich operiert. Doch die Ursachen, z. B. eine ungünstige Beckenstellung und inaktive Vorfußmuskeln werden nicht angegangen. Somit ist die Möglichkeit groß, dass sich die Großzehe wieder auf Abwege begibt. Wenn Sie auf eine heiße Herdplatte fassen, werden Sie anschließend die Verbrennung behandeln. Das macht Sinn. Sie werden dann aber höchstwahrscheinlich auch Ihr Verhalten ändern und die Herdplatte nicht  mehr anfassen. Und das ist Ursachenbehandlung.“

Die gute Nachricht: Der Fuß ist ein lebendiges Körperteil und daher ein Leben lang lernfähig. Bieten wir ihm die richtigen Anreize, ist er in der Lage zu regenerieren, und das funktioniert häufig schon mit einfachsten Methoden. Die Fußexpertin und Fachbuchautorin bietet im Internet den Fußretter® inklusive Übungsheft an. Mit ca. zehn Trainingsminuten pro Tag lässt sich damit die Fußmuskulatur kräftigen und die Schmerzen lindern. Die Übungen sind so konzipiert, dass sie jeder ohne großen Aufwand zu Hause durchführen kann. Das Trainingsholz ist schön geformt und sieht edel aus. Es passt sich entweder perfekt der Wohnungseinrichtung an oder lässt sich aufgrund der geringen Größe gut verstauen.

Den FUSSRETTER® setzt die gefragte Referentin für Fußtherapie auch in ihren Workshops ein, wo sich Betroffene an einem Tag kompakt zu allen relevanten Punkten rund um das Thema Fußgesundheit informieren können. Zu 80 Prozent geht es an diesem Tag aber um Training, Praxis und um viele Übungen.

Der FUSSRETTER® ist für 44,90 € (zzgl. Versand) unter www.fussretter.de erhältlich. Weitere Tipps zu den unterschiedlichen Fußfehlstellungen und Trainingsmöglichkeiten für zu Hause bietet die Fußspezialistin zudem in ihrem Buch „Endlich frei von Fußschmerzen!“ (https://www.gu.de/buecher/bewusst-gesund-leben/beschwerden-erkrankungen/1451676-endlich-frei-von-fussschmerzen!/) an. Termine für die nächsten Workshops von Stella Arndt finden sich unter: https://www.stella-arndt.de/aktuelles.html.

Praxis für Physiotherapie & Fußgesundheit – Stella Luise Arndt

Die Praxis für Physiotherapie und Fußgesundheit wird von der erfahrenen Physiotherapeutin Stella Luise Arndt geleitet, die sich auf das Thema Fußgesundheit spezialisiert hat. Stella Arndt hat zahlreiche Zusatzausbildungen absolviert, unter anderem in Fußreflexzonentherapie, Spiraldynamik® und Schmerztherapie. Die von ihr begründete Praxis und ihre angeschlossene Fußschule werden an zwei Standorten in der Lüneburger Heide geführt. Dort werden zum einen physiotherapeutische Beratungen und Behandlungen mit multimodalem Therapieansatz angeboten, aber es finden auch regelmäßig Workshops zum Thema Fußgesundheit statt. Die Praxisleiterin S. Arndt ist mit ihren Workshops bundesweit unterwegs und zudem gefragte Referentin für Fachvorträge an Gesundheitsinstituten und in Unternehmen.

Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements können Betriebe zudem auf firmenspezifische Seminare zum Thema Vorbeugung von Fußkrankheiten und richtiges Stehen, Gehen und Arbeiten im Job zurückgreifen. Doch auch regelmäßige Fußgesundheitssprechtage oder physiotherapeutische Beratung und Behandlung in den Unternehmen gehören zum Angebot von Stella Arndt.

Im August 2018 erschien das von Stella L. Arndt geschriebene Buch „Endlich frei von Fußschmerzen!“ im Gräfe und Unzer Verlag: https://www.gu.de/…!/. Nähere Infos zur Fußschule und erste einfache Übungen finden sich zudem auf dem YouTube-Kanal „Fußschule Stella Arndt“ und auf ihrer Webpage für Fußtipps www.fussretter.de, wo auch das Trainings-Holz FUSSRETTER® erhältlich ist. Und auch Gesundheits- und Lifestyle-Magazine drucken immer wieder Anleitungen zu gezielten Übungen der gefragten Fußexpertin und Fachbuchautorin ab.