Schonende Operationsmethode für ältere Menschen mit Krampfadern – Deutsche Venen-Liga empfiehlt spezielle Verfahren

0
312
Foto: Vor allem ältere Menschen haben Probleme mit ihren Venen in den Beinen © Ryan McGuire auf Pixabay
Foto: Vor allem ältere Menschen haben Probleme mit ihren Venen in den Beinen © Ryan McGuire auf Pixabay

 
 
 

(lifePR) ( Bad Bertrich, ). Im Alter kommen oft mehrere Krankheiten zusammen. Machen zusätzlich Venenleiden wie Krampfadern Probleme, sollte gehandelt werden. „Viele ältere Menschen fragen bei unseren Beratungsstellen an, ob sie sich wegen ihrer Krampfadern dem Risiko einer Operation überhaupt aussetzen sollen, „ berichtet Petra Hager-Häusler, Geschäftsführerin der Deutschen Venen-Liga e.V. in Bad Bertrich. „Wir klären die Betroffenen über die zwei wichtigsten Punkte auf. Erstens: Ist irgendwann eine Operation wie Hüfte oder Knie nötig, sollten die Patienten möglichst keine Krampfadern haben, denn diese erhöhen das Thromboserisiko um ein Vielfaches.

Aus einer Thrombose kann schließlich eine tödliche Lungenembolie werden. Und zweitens: Sie besonders schonende Operationstechnik in spezialisierten Venenkliniken in Deutschland ist extrem risikoarm. Mit diesem so genannten minimal-invasiven Verfahren in örtlicher Betäubung konnten im internationalen Vergleich die PP-Risiken auf den Promillebereich gesenkt werden.

Das Verfahren beruht auf der Perfektionierung eines bekannten Prinzips. Zum einen wird in Tumeszenz-Lokalanästhesie, das ist eine Weiterentwicklung der bekannten örtlichen Betäubung, also ohne Vollnarkose und ohne rückenmarksnahe Anästhesie, operiert; zum anderen wird äußerst gewebeschonend in sukzessiver Verfahrensweise, also in mehreren Etappen, vorgegangen. Diese sehr schonende Technik wurde speziell für ältere Menschen entwickelt..

Nähere Informationen über sanfte Methoden und Anschriften von spezialisierten Venenzentren in Deutschland gibt es bei der Deutschen Venen-Liga e.V., Hauptgeschäftsstelle, Sonnenstr. 6, 56864 Bad Bertrich, www.venenliga.de, Tel. 02674-1448, Gebührenfreie Venen-Hotline 0800-4443335.