Parfümerie Douglas will in Premiumbereich zurückkehren

0
3716
Foto: Douglas-Filiale (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Douglas-Filiale (über dts Nachrichtenagentur)

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Die Parfümeriekette Douglas will in den Premiumbereich zurückkehren. „Da kommt Douglas ursprünglich her. Das ist aber in den letzten Jahren ein bisschen verloren gegangen“, sagte Douglas-Chefin Tina Müller der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montagsausgabe).

Die Designsprache, die Innenarchitektur der Filialen und das Sortiment sollen demnach modernisiert werden. „Außerdem soll das Angebot für den Kunden noch ausgewählter werden, je nachdem, wo wir uns befinden – in welcher Region, in welcher Stadt, in welcher Straße und welche Kundengruppen wir dort finden“, sagte Müller anlässlich der Eröffnung der neuen Filiale in Kampen auf Sylt am Freitag. Dort gibt es etwa neben „Marken für die klassische Luxuskundschaft“ auch Nischenmarken.

„Das sind kleine Marken, die teilweise aus den USA oder aus Asien kommen und von denen wir glauben, dass wir auf Sylt das Publikum haben, um diese Produkte zu verkaufen“, erklärte Müller. Die Umsetzung des neuen Konzepts sei „in enormer Geschwindigkeit passiert“, sagte Müller: „Wir haben erst vor drei Monaten damit angefangen.“ Das Ergebnis beschreibt die Douglas-Chefin als „ein bisschen Hygge mit Luxus“.

Mit dem neuen Logo, welches Müller als „moderner und schnörkelloser“ beschreibt, sollen ab August alle deutschlandweit 435 Läden der Parfümeriekette ausgestattet werden; zur Höhe der Investitionen wollte sich Müller jedoch nicht näher äußern. Zudem soll im September in Hamburg ein Laden unter dem Namen „Douglas Pro“ eröffnet werden. „Dort werden wir mit einem sehr ausgewählten Sortiment stark in Richtung dermatologische Marken gehen“, sagte Müller.

Auch Nahrungsergänzungsmittel sollen angeboten werden. „Ich bin davon überzeugt, dass das Thema Schönheit von innen immer wichtiger wird“, sagte Müller.