Umfrage: Mehrheit der Deutschen unzufrieden mit Pflegepolitik

0
4705
Foto: Senioren mit Rollstuhl (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Senioren mit Rollstuhl (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – 46 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass die Politik zu wenig für die Verbesserung der Altenpflege tue. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des Südwestrundfunks (SWR) hervor. 37 Prozent der Befragten gaben demnach sogar an, dass die Politik sehr wenig tue, um die Pflegesituation zu verbessern.

Auch die Pflege im Heim hat kein gutes Image bei den Menschen in Deutschland: 80 Prozent der Befragten haben wenig oder gar kein Vertrauen in die Pflegekompetenz von Heimen. Allerdings wären 78 Prozent der Befragten bereit, mehr in die Pflegeversicherung zu bezahlen, wenn sich die Pflegeleistung verbessern würde. Für die Umfrage wurden im Mai 2018 mehr als 1.000 Bürger telefonisch befragt.