Mit Gesundheitssport 50plus beim Roten Kreuz wieder in Bewegung kommen

0
3053

Ein sportlich aktiver Mensch ist Dank regelmäßigem Training meist auch jenseits der 50 fit wie der sprichwörtliche Turnschuh, während gleichaltrige Bewegungsmuffel beim Treppensteigen regelmäßig außer Puste geraten. Aber natürlich hat man nicht mehr die „Power“ der früheren Jahre.

Zum gesunden Älterwerden gehört also eine aktive Lebensführung, gesundheitsbewusstes Verhalten und eine positive Lebenseinstellung. Sport zu treiben ist ein sehr guter Weg, gesund zu bleiben und die Lebensqualität zu steigern. „Unser Gesundheitssport 50plus bietet ein abwechslungsreiches Feld für persönliches Erleben und gemeinschaftliche Aktivitäten. Unser Ziel ist es, gerade auch Menschen ab 50 zu zeigen, dass Sport nicht nur Spaß macht, sondern auch Krankheiten vorbeugt und den Alterungsprozess verlangsamt“, erklärt der neue Rotkreuz-Kursleiter Christian Tanas. „Bewegung fördert nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit, sondern auch die geistige Beweglichkeit und die Lebensqualität der noch jungen Älteren.“

„Wer rastet, der rostet!“

Wer rastet, der rostet, heißt es bekanntlich. Denn ohne Bewegung verliert der Körper im Lauf des Lebens motorische Fähigkeiten, büßt Kondition und Koordination ein. Und das schon ab dem 30. Lebensjahr in manchen Bereichen rapide. Aus diesem Grund sollen Trainingsinhalte wie ein schonendes Muskeltraining, effektive Übungen zur Steigerung der Kondition und Koordination, dem Aufzeigen von Möglichkeiten zur Belastungssteuerung sowie Fitnessübungen zur Vorbeugung von Alltagsbeschwerden wie Gelenk- und Rückenproblemen nur einige der geplanten Schwerpunkte, die Christian Tanas für die wöchentlichen Rotkreuz-Übungsstunden zu einem kurzweiligen und interessanten Trainingsprogramm zusammengestellt hat. „Wir können hier in Absprache mit den Teilnehmern Übungen zur Linderung und Vorbeugung von individuellen Beschwerden in unser Trainingsprogramm einbauen“, verspricht der DRK-Übungsleiter.

Das Rote Kreuz bietet nun Interessierten mit dem Gesundheitssport 50plus eine gute Gelegenheit, sich körperlich zu ertüchtigen oder auch muskulärenEinschränkungen vorzubeugen bzw. den Nutzen dieses Bewegungsangebotes kennenlernen zu können. Es geht darum, die Mobilität und Beweglichkeit zu erhalten.

Jeweils donnerstags von 18:00-19:00 Uhr (ab 11. Januar) wird die gemeinsame Übungsstunde unter Leitung von Christian Tanas im Saal der DRK-Kreisgeschäftsstelle an der Voedestraße 53 angeboten. Es sollte bequeme Kleidung mitgebracht werden.Der Kostenbeitrag für die Übungsstunden wird bei 3,50 Euro (2,50 € für DRK-Mitglieder) pro Veranstaltung liegen. Eine Schnupperstunde bleibt natürlich kostenfrei!

Weitere Informationen und Anmeldungen zu den neuen Angeboten beim Roten Kreuz gibt es unter der Rufnummer  0 23 27 / 8 70 17.